Die Ringerriege Weinfelden gewinnt den Hinkampf im Duell um den fünften Meisterschaftsschlussrang klar und deutlich mit 32:9 Punkten gegen die Ringerstafel Sense. Nur gerade zwei Einzelsiege konnten die Gäste aus dem Kanton Freiburg für sich verbuchen. Marco Dubach bis 65kg und Hendrik Hofmann bis 97kg mussten sich auf der Weinfelder Seite geschlagen geben. Das einzige Duell bei dem so etwas wie Spannung aufkam, war bei den leichtesten bis 57kg wo beide Ringer mehrmals Punkten konnten, am Schluss jedoch Silvan Mühltethaler für Weinfelden nach Punkten siegte. Zu diesen drei Resultaten kamen ganze sieben Duelle, die mit der höchstmöglichen Punktzahl von vier zu null zugunsten von Weinfelden endeten. Urs Wild, Aron Meier, Yves Müllhaupt und Milos Csuvara punkteten ihre Gegner aus, Gian Blaser und Dominik Keller gewannen mit Schultersieg und Niklas Blaser hatte im Schwergewicht ein Freilos, weil Sense keinen Gegner stellte. Mit diesem Resultat kann Weinfelden am kommenden Samstag für den Rückkampf beruhigt in den Kanton Freiburg reisen um sich den fünften Schlussrang in der diesjährigen Meisterschaft zu sichern.