Knappe Niederlage gegen RS Sense

Mit zwei fehlenden Stammringern traten die Weinfelder im 2. Kampf zu Hause gegen die RS Sense an. Ein starker Gegner mit einigen Kaderringern im Team und Drittplatzierte in der NLB des Vorjahres. Die Weinfelder konnten gegen das vollzählige Sense 4 von 6 Kämpfen gewinnen und mussten sich nur mit einem 18:19 knapp geschlagen geben. Der Rückkampf steht noch an und dann geht’s mit einer vollzähligen Mannschaft nach Sense.

Fabian Lenherr (57 kg) hatte seinen 1. Einsatz in der NLB und kämpfte gut, musste sich aber gegen eine international ringende Gegnerin punktelos geschlagen geben. Urs Wild (61 kg) konnte sich gegen eine Kaderringerin souverän durchsetzen und gewann den Kampf klar. Ein guter Fight lieferte Silvan Mühlethaler (65 kg) gegen einen ehemaligen Spitzenringer, musste dann aber eine knappe Niederlage einstecken. Auch Gian Blaser (70 kg) musste sich nach einer harten Gegenwehr geschlagen geben. Roger Junker (75 kg Freistil) konnte einmal mehr durch seine geniale Technik punkten und einen wichtigen Sieg holen. Aron Meier (75 kg Greco) bevorzugt eigentlich Freistil, verlor jedoch nur knapp nach einem hart umkämpften Fight. Auch Robin Zwick (80 kg) musste eine knappe Niederlage einstecken, zeigte aber einen sehr guten Kampf und kämpfte bis zum Schluss. Domenik Kaiser (86 kg) bestritt nach 2 Jahren wieder einen Ernstkampf und konnte den Gegner mit einem perfekten Angriff auf die Schulter legen. Niklas Blaser (97 kg) musste sich gegen einen hartnäckigen Gegner punktelos geschlagen geben. Der Gegner von Rico Bründler (130 kg) war ein ehemaliger NLA Ringer. Mit einem perfekten Zug holte Rico einen Schultersieg und damit wichtige Punkte. Nächste Woche treffen die Weinfelder auswärts auf die Ringerriege Hergiswil.


Resultate im Detail auf: https://swisswrestling.ch/mmk?id=84674


Aktuelle Einträge
Archiv