Neuer Präsident für die Ringerriege Weinfelden

Nach 14 Jahren hat die Ringerriege Weinfelden einen neuen Präsidenten. Matthias Wieser übergab sein Amt an Rico Bründler.

Insgesamt war Matthias Wieser 16 Jahre im Vorstand der Ringerriege Weinfelden tätig. Seine Ringerkarriere startet er bereits mit 5 Jahren und durfte auch zahlreiche Erfolge als Einzelringer aber auch mit dem Team feiern. Als Aktivringer hat er 2015 seine Ringerschuhe an den Nagel gehängt. Die letzten Jahre in seiner Aktivringerkarriere stand er Standby bereit, für einen Einsatz auf der Matte, falls er gebraucht wurde. Die letzten Kämpfe hatten seine Spuren hinterlassen, meinte er doch, dass die Regeneration zwischen zwei Kämpfen meist nicht ausreichte und er die Nachwehen der Kämpfe noch tagelang spürte. Aber das hielt ihn nicht davon ab, mit Herzblut für die Ringerriege auf die Matte zutreten und vollen Einsatz geben. Neben der Matte führte er die Ringerriege als Präsident. Es wurde Zeit an einen Jüngeren zu übergeben, möchte er doch nebst seinem anspruchsvollen Job auch mehr Zeit für seine Familie haben.

Der neue Präsident ist kein unbekannter in der Ringerriege. Rico Bründler ist seit Jahren als aktiver Ringer im Verein, 2009 hat er von den Schwingern zu den Ringern gewechselt.

Bereits im letzten Jahr wurde er in den Vorstand gewählt, um als Beisitzer die Vereinsstrukturen und Abläufe kennenzulernen. Seit 6 Jahren ist Rico zuständig für die Bochselbar. Dort betreibt die Ringerriege jeweils an der Bochselnacht ein Barzelt auf dem Weinfelder Marktplatz.

Gerne stellt er sich auch weiterhin als Aktivringer zur Verfügung. Meist bei jedem Kampf mit dabei, ob als Ringer auf der Matte oder als Betreuer am Mattenrand, so kennen die Weinfelder Ringer ihren neuen Präsidenten. Rico kann weiterhin auf die Unterstützung vom ehemaligen Präsidenten zählen, sei es bei Fragen oder administrativen Aufgaben. Auch der gut eingespielte Vorstand wird Rico in Zukunft tatkräftig unterstützen. Ebenfalls sind beide im Organisationskomitee für das 50-jährige Vereinsjubiläum, welches aufgrund der Corona-Pandemie in das 2022 verschoben werden musste.


Der neue Präsident sowie die gesamte Ringerriege aus Weinfelden freut sich riesig, dass es auf der Matte nach über einem Jahr Unterbruch wieder richtig los geht, stehen doch bald die Einzel – Schweizermeisterschaften sowie im Herbst die Mannschaftwettkämpfe der Nationalliga B an. Auf zahlreiche Zuschauer bei unserem Heimkämpfen freuen wir uns.



Aktuelle Einträge
Archiv